100 Hilfspakete für die Ukraine

Nachricht vom 11.04.2022

Der Krieg in der Ukraine hat das Leben von Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer schlagartig geändert und stellt die Menschen vor eine ungewisse Zukunft. Mit zunehmender Dauer des Krieges wird nun auch die Versorgungsinfrastruktur immer prekärer und Produkte des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel, Zahnpasta und Hygieneartikel sind kaum mehr verfügbar.

Markus Hofmann, David Oberholzer Julia Braun bei der Übergabe des Spendenschecks in der Zentrale in Absdorf

Markus Hofmann, David Oberholzer Julia Braun bei der Übergabe des Spendenschecks in der Zentrale in Absdorf © Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf

Das Raiffeisen-Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf steht als verlässlicher Partner für Stabilität, Qualität, und Verlässlichkeit in der Region. Auch soziales Engagement ist in den Werten der Genossenschaft fest verankert und gelebte Praxis. Neben Solidaritätsbekundungen ist vor allem rasche humanitäre Hilfe das Gebot der Stunde. Aus diesem Grund unterstützt das Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf die Initiative „Ukraine: Hilfe für Menschen im Konflikt“ des Österreichischen Roten Kreuzes mit 100 Hilfspaketen.

Bei einem Besuch von Julia Braun, Bezirksstellengeschäftsführerin der Rot-Kreuz Bezirksstelle Tulln und Markus Hofmann, Bezirksstellenleiter von Ziersdorf, in der Zentrale in Absdorf wurde der Spendenscheck von Geschäftsführer David Oberholzer übergeben. „Durch die Hilfspakete können wir 500 Menschen einen Monat lang mit Hygieneartikel wie Seifen, Zahnbürsten und Windeln versorgen. Wir hoffen durch unseren Beitrag die notleidenden Menschen vor Ort unterstützen zu können“, so David Oberholzer.