RWA und Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf stellen autonomen Weinbau-Roboter vor

Nachricht vom 21.05.2022

Das Agro Innovation Lab (AIL) und die RWA Raiffeisen Ware Austria veranstalteten im April gemeinsam mit dem Wein- & Obstbaucenter Langenlois eine Robotik-Demo. Unter dem Motto „Robotik hautnah erleben – ein Blick in die Zukunft der Weingartenbewirtschaftung“ wurde der Weinbauroboter „Slopehelper“ interessierten Mitarbeiter:innen der Lagerhaus-Weinbauabteilungen sowie ausgewählten Kund:innen vorgeführt. Die Veranstalter nutzten die Vorführung zudem, um Feedback zum Roboter einzuholen, das in die Weiterentwicklung einfließt.

Seit der Ausrichtung der Robotics Challenge hat das AIL, die Innovationsplattform der RWA, eine umfassende Expertise zur Automatisierung der Technik auf dem Feld und im Weingarten aufgebaut. Teil dessen ist die Zusammenarbeit mit der Firma PeK Automotive aus Slowenien, deren „Slopehelper“ bei der Robotik-Demo erstmals in Österreich im Einsatz war. Das autonome Gerät wird komplett elektrisch angetrieben und ist für unterschiedlichste Aufgaben im Weingarten konzipiert. So kann der „Slopehelper“ unter anderem die Unterstockbearbeitung, Pflegearbeiten oder Transportaufgaben übernehmen.

 

Lagerhaus-Geschäftsführer David Oberholzer überzeugte sich selbst vor Ort von der Praxistauglichkeit des "Slopehelpers": „Der Fach- und Arbeitskräftemangel in der Landwirtschaft stellt viele Betriebe in Zukunft vor große Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund wird die Automatisierung vieler Arbeitsprozesse in der landwirtschaftlichen Produktion immer essentieller. Unsere Aufgabe als Lagerhaus ist es, unseren Kunden maßgeschneiderte und innovative Lösungen für zukünftige betriebliche Anforderungen anzubieten. Daher freut es uns, gemeinsam mit dem AIL, die technischen Möglichkeiten im Bereich der automatisierten Weingartenbewirtschaftung bereits jetzt auf Praxistauglichkeit testen zu können".

AIL holt innovative Technik nach Österreich
Mit der Robotics Challenge hat das AIL 2019 den Grundstein gelegt, um künftig moderne Landtechnik und Roboter anbieten zu können. Gleichzeitig hat das Unternehmen damit einen Marktüberblick gewonnen und ein breites Netzwerk an wichtigen Playern, innovativen Entwicklern und Start-ups aufgebaut. Teil dessen ist neben der Zusammenarbeit mit PeK Automotive auch eine Vertriebspartnerschaft mit Naïo Technologies, die seit fast 20 Jahren autonome Feldroboter entwickeln. Neben dem kürzlich vorgestellten Geräteträger Orio hat das Unternehmen die Roboter Oz und Dino für Gemüse- und Spezialkulturen sowie den Roboter Ted für den Weinbau im Programm.