Nicht nur ein lustiges Gesicht

Die Speisekürbisse werden gerne für Dekorationen verwendet, da sie ein absoluter Hingucker sind und den Herbst symbolisieren.

 Jedoch ist der Kürbis nicht nur schön anzusehen, sondern kann sehr vielfältig verarbeitet werden. Weil er die Kriterien für Obst und Gemüse erfüllt, wird er auch als Fruchtgemüse bezeichnet.

 

Kürbis zu jeder Tageszeit
Kürbis passt sowohl zu süß, als auch zu herzhaft. Deshalb kann er bereits zum Frühstück gegessen werden, z. B. als fruchtige Apfel-Kürbis Marmelade. Die klassische Kürbissuppe ist ein Muss für kalte Herbsttage. Gewürzt mit Ingwer, Chilli und Curry spendet sie Wärme von innen heraus. Sollte es etwas ausgefalleneres sein, kann der Kürbis auch zu Salat kombiniert werden. In Speck gewickelt, harmoniert er besonders lecker zu frischem Salat.Für den Nachmittagskaffe bietet sich der luftig-leichte Kürbis-Kuchen an oder für den kleinen Hunger zwischendurch: geröstete Kürbiskerne.


Lagerung
Kürbisse sind mehrere Monate haltbar. Lagern Sie sie am Besten an einem kühlen Ort, in einem Netz aufgehängt. So bekommt er keine Druckstellen und fault deshalb nicht so schnell. Einfrieren ist auch kein Problem: Schale entfernen, vor dem Einfrieren kurz blanchieren. Sie wollen den Kürbis lieber gleich verarbeiten? Schneiden Sie den Kürbis in Stücke und legen Sie diese in Essig ein.

 

Viele Kürbis-Rezepte finden Sie hier: https://www.kostbarmacher.at/rezepte/