Der Garten erwacht

„Der April macht, was er will“ – denn obwohl die Tage meist schon frühlingshaft sind, kann es dennoch nochmal zu Frost kommen.

BayWa-Lauterach-Mitarbeiterin Renate Muxel berät Sie gerne.

BayWa-Lauterach-Mitarbeiterin Renate Muxel berät Sie gerne. ©

Kübelpflanzen
Sollte es das Wetter zulassen, können Sie Ihre Margeriten, Fuchsien, Dipladenia etc. bereits ins Freie stellen und an die Sonne gewöhnen. Schützen Sie bei Frostgefahr die Pflanzen mittels Vlies oder stellen Sie sie nochmal ins Haus zurück. Verbleiben die Pflanzen in ihren Töpfen und bekommen somit keine frische Erde, dann ist es wichtig diese jetzt ausreichend mit Dünger zu versorgen. Bester Tag zum Düngen ist der 28. 4.


Rasen
Die kalte Jahreszeit setzt dem Rasen in der Regel stark zu. Um die Wiese aus dem Winterschlaf zu holen, ist es ratsam, diese im April mit einem Langzeit-Dünger zu versorgen.


Bunte Blumenwiese
Möchten Sie im Sommer eine bunte Blumenwiese in Ihrem Garten? Dann ist jetzt die richtige Zeit diese auszusäen. Die richtige Standortwahl ist entscheidend, sonnige Flächen mit Süd- und Westausrichtung sind bestens geeignet. Beste Tage zum Aussäen sind 6. 4., 7. 4., 16. 4., 17. 4., 25. 4. und 26. 4.


Gemüse
Spinat, Erbsen, Kräuter, Zwiebeln, Lauch, Karotten, Kohl, Radieschen und Rettich können Sie schon im April ins Freiland setzen. Beste Tage zum Pflanzen sind für Wurzelgemüse 4. 4., 5. 4., 13. – 15. 4., 23. 4. und 24. 4., für Blattgemüse 1. 4., 8. – 10. 4., 18. – 20. 4., 27. 4. und 28. 4. und für Fruchtgemüse 2. 4., 3. 4., 11. 4., 12. 4., 21. 4., 22. 4., 29. 4. und 30. 4.

 

Tipp: „Fördern Sie die Nützlinge in Ihrem Garten durch Artenvielfalt Ihrer Pflanzen und mit dem Aufstellen eines Insektenhotels.“