Baywa in meiner Region

Gartenpflege im Dezember

Solange es keinen Dauerfrost gibt, ist im Dezember im Garten die ideale Zeit fürs Grobe.

BayWa-Lauterach-Mitarbeiterin Sabine Krankl berät Sie gerne.

BayWa-Lauterach-Mitarbeiterin Sabine Krankl berät Sie gerne. ©

Gehölze schneiden
Gehölze, deren Saft beim Schnitt im Frühjahr immer stark fließt, sollten besser bereits jetzt gestutzt werden. Vor allem Weiden und Haselnuss haben jetzt eine gute Schnittverträglichkeit. Beste Tage zum Schneiden sind 5. 12., 6. 12. und 14. 12.


Immergrüne und junge Pflanzen, die noch keine stark verzweigten Wurzeln haben, sollten Sie während trockener Perioden an frostfreien Tagen immer ausreichend gießen. Denn im Winter erfrieren Gehölze meist nicht, sie vertrocknen. Dies gilt besonders für Kübelpflanzen. Beste Tage zum Gießen sind 12. 12., 13. 12., 20. 12. 21. 12., 30. 12. und 31.12.


Den Gartenteich im Winter schützen
Der Gartenteich und die darin lebenden Bewohner brauchen in den Wintermonaten besondere Aufmerksamkeit und Pflege. Spannen Sie schon rechtzeitig, bevor die Bäume in Ihrem Garten ihre Blätter verlieren, ein Netz über den Teich. So fangen Sie das Laub auf, bevor es ins Wasser fallen und zum Teichboden sinken kann. Das Laub verrottet ansonsten im Gartenteich und verunreinigt das Wasser.


Weihnachtsbaum im Topf
Ein Weihnachtsbaum im Topf ist für alle eine gute Idee, die noch etwas Platz im Garten haben und den Baum nicht gleich nach den Feiertagen wieder entsorgen möchten. Im Haus braucht der Weihnachtsbaum einen möglichst kühlen Standort, länger als zehn Tage sollte er nicht im Zimmer stehen. Während dieser Zeit ist es besonders wichtig, den Baum regelmäßig zu gießen – der Wurzelballen darf nicht austrocknen.

 

Tipp: „Gießen Sie Gehölze auch im Winter – an frostfreien Tagen. Vor allem Kübelpflanzen werden oft vergessen und leiden unter Trockenheit.“