Jetzt ist die perfekte Pflanzzeit

Nach den Eisheiligen, wenn keine Bodenfröste mehr drohen, können Sie mit der Bepflanzung so richtig los legen.

Sommerblumen können jetzt bedenkenlos ins Beet gesetzt werden. Foto: P. Steurer

Sommerblumen können jetzt bedenkenlos ins Beet gesetzt werden. Foto: P. Steurer ©

Sie können sommerblühende Zwiebeln und Knollen, wie Dahlien oder Gladiolen in die Erde setzen. Außerdem ist der Mai perfekt für die Aussaat einer Blumen- oder Bienenwiese. Harken Sie die Samen leicht in die aufgelockerte Erde ein und halten Sie diese bis zum Keimen feucht. Beste Tage für die Aussaat sind der 1. bis 7. 5., 13. – 15. 5., 19. 5., 20. 5., 28. 5. bis 31. 5.

 

Das Wasser im Gartenteich hat im Mai die richtige Temperatur, um neue Seerosen zu pflanzen. Setzen Sie die Seerosen in spezielle Pflanzkörbe mit Seerosen- oder Teicherde und bedecken Sie die Topfoberfläche mit einer Schicht Kies, um sie vor dem Aufschwimmen zu schützen.


Gehölze
Wenn der Flieder Ende Mai verblüht ist, schneiden Sie die verwelkten Rispen über dem nächsten Seitentrieb ab. Beste Tage zum Schneiden sind der 17. und 18. 5. sowie der 25. bis 27. 5.

 

Ziergarten
Ab Mitte Mai können Sie frostempfindliche Sommerblumen, wie Kapuzinerkresse und Ringelblumen aussäen.

 

Gemüse
Sie möchten viel Gemüse im eigenen Garten anbauen, jedoch fehlt Ihnen im Freiland der Platz? Greifen Sie einfach zu Töpfen und Kübeln! Zucchini und Tomaten fühlen sich auch in ausreichend großen Behältnissen pudelwohl. Und selbst Salate finden im Blumenkasten ausreichend Platz. Ihre Gemüseernte können Sie ganz einfach verlängern, wenn Sie kleinere Mengen in zeitlichen Abständen aussäen. Der Vorteil ist, dass Sie so nach und nach Salat, Möhren, Kohlrabi und Co. ernten können, andernfalls ist alles auf einmal reif.

 

Tipp: „Säen Sie Ringelblumen zwischen Ihrem Gemüse, sie fördern die Gesundheit von Boden und Pflanzen."