Checkliste bis zum Heiligen Abend

wissenswertes

Alle Jahre wieder! Nicht nur Weihnachten kommt jedes Jahr pünktlich am 24. Dezember, sondern auch die Vorbereitungen dazu. Damit Sie die Adventzeit genießen können, haben wir für Sie eine Checkliste bis zum Heiligen Abend erstellt.

Weihnachtsgeschenke unterm geschmückten Christbaum lassen nicht nur Kinderaugen strahlen.

Weihnachtsgeschenke unterm geschmückten Christbaum lassen nicht nur Kinderaugen strahlen. © franckreporter/[iStock/Getty Images Plus]/Getty Images

Was Sie schon im November für Weihnachten vorbereiten können

Egal, ob Groß oder Klein, über Geschenke freut sich ein jeder. Fühlen Sie schon vor, welche Wünsche Ihre Familie und Freunde haben. Mitte November haben Sie noch genügend Zeit, eventuell Selbstgemachtes vorzubereiten.

 

  • Besprechen Sie mit der Familie, wer welche Vorbereitungen zu Weihnachten trifft, damit nicht alles auf einer Person lastet.
  • Erstellen Sie eine Liste wen Sie beschenken möchten.
  • Hören Sie aufmerksam zu, vielleicht erfahren Sie so die Wünsche Ihrer Lieben. Wenn nicht, dann fragen Sie direkt danach.
  • Basteln Sie einen Adventkalender und organisieren Sie die passenden Überraschungen. Sie können natürlich auch einen Adventkalender kaufen.
  • Gestalten Sie gemeinsam mit der Familie einen Adventkranz oder schmücken Sie einen gekauften Kranz aus Stroh oder Reisig mit Kerzen und passenden Dekos. Im Artikel "Adventkranz basteln und haltbar machen" gibt's wertvolle Basteltipps.
  • Ergänzen Sie Ihren Baumschmuck oder gestalten Sie den Weihnachtsbaum heuer völlig anders. Eine große Auswahl an Weihnachtsschmuck und Lichterketten gibt's in Ihrem Lagerhaus.
  • Geben Sie rechtzeitig den Termin bekannt, wenn Sie eine Weihnachtfeier mit Freunden planen.
  • Überlegen Sie gemeinsam ein Festtagsmenu für den Heiligen Abend.

Erledigungen für die 1. Adventwoche

Lassen Sie sich in den 4 Wochen vor Weihnachten nicht stressen. Mit einer rechtzeitigen Planung können Sie die Adventzeit richtig genießen.

 

  • Dekorieren Sie Ihre Räume und Ihren Garten weihnachtlich. Lesen Sie im Artikel "Festliche Weihnachtsdeko für die schönste Zeit des Jahres" mehr darüber.
  • Bereiten Sie Nikolosackerl vor. Nüsse, Mandarinen und Schokolade sollten in keinem Sackerl fehlen.
  • Beginnen Sie mit dem Weihnachtsputz. Überlegen Sie sich, ob es wirklich notwendig ist, dass Sie noch vor Weihnachten alle auf den Kopf stellen. Sie sparen viel Zeit, wenn  Sie z.B. die Vorhänge erst nach Weihnachten reinigen.
  • Wenn Sie Spaß am Kekse backen haben, dann beginnen Sie damit schon in den ersten Adventwochen. Der Duft verbreitet sich schnell im Haus und bringt zusätzliche Weihnachtsstimmung.

Was können Sie in der 2. Adventwoche noch tun?

In den ersten Wochen haben Sie schon viel erledigt. Es gibt aber noch einige Dingen, die Sie schon jetzt besorgen können. Warten Sie damit nicht bis zum 24. Dezember.

 

  • Finalisieren Sie das Weihnachtsessen und bestellen Sie rechtzeitig Fleisch, Fisch und Gebäck.
  • Die 2. Adventwoche ist die beste Zeit um Weihnachtsgeschenke zu organisieren. Man hat noch genügend Zeit, falls das eine oder andere Geschenk nicht sofort verfügbar ist.
  • Kaufen Sie Geschenkpapier oder wiederverwendbare Stoffsackerl.
  • Verschicken Sie Packerl zu Verwandten und Freunde, die nicht in Österreich leben.

Todos in der 3. Adventwoche

Nur keine Panik. Die wichtigsten Aufgaben sind laut Plan schon erledigt.

 

  • Überprüfen Sie die Lichterketten für den Weihnachtsbaum bzw. kontrollieren Sie, ob Sie ausreichend Kerzen für den Weihnachtsbaum haben.
  • Suchen Sie mit Ihrer Familie am Wochenende die Weihnachtsmusik aus. Damit bringen Sie schon vorweihnachtliche Stimmung ins Haus.
  • Verschenken Sie selbstgebackene Kekse oder Liköre. Jetzt haben Sie dafür noch ausreichend Zeit Vanillekipferln & Co. zu backen. Probieren Sie gleich das Rezept "Vanillekipferl Likör" von Kostbarmacher aus.
  • Sobald Sie die ersten Weihnachtsgeschenke haben, verpacken Sie diese gleich.
  • Kaufen Sie jetzt schon Ihren Weihnachtsbaum. Die Auswahl ist in der 3. Adventwoche noch groß. Damit der Weihnachtsbaum nicht gleich die Nadeln verliert, gibt es im Artikel "Tipps zur Pflege von Christbäumen".

In der 4. Adventwoche Checkliste durchgehen

Die wenigen Tage bis zum Heiligen Abend können Sie ganz entspannt entgegensehen, denn die meisten Vorbereitungen haben Sie mit der Checklist bis zum Heiligen Abend schon erledigt.

 

  • Kaufen Sie 2 -3 Tage vor dem Fest haltbare Lebensmitteln und Getränke ein. Stellen Sie die Getränke kalt.
  • Vielleicht lässt es Ihr Menü zu, dass Sie einiges vorkochen können.
  • Stellen Sie, wenn möglich, den Weihnachtsbaum einen Tag vor dem Heiligen Abend auf und befreien Sie ihn vom Netz. Die Zweige erhalten dadurch wieder ihre natürliche Position.
  • Schmücken Sie den Baum gemeinsam mit Ihren Lieben am Vorabend. Vorausgesetzt Sie haben keine kleinen Kinder im Haus.

Am 24. Dezember ist Heiliger Abend

Beginnen Sie mit den letzten Vorbereitungen für den Heiligen Abend am besten in der Früh.

 

  • Kaufen Sie frische Lebensmittel bereits in der Früh ein. Achtung! Die Geschäfte schließen am 24. Dezember zu Mittag.
  • Putzen Sie den Christbaum auf, falls Sie es nicht am Vortag erledigen konnten.
  • Legen Sie die Texte und Instrumente für Weihnachtslieder bereit.
  • Spätestens am Nachmittag sollten Sie mit dem Tischdecken und Dekorieren beginnen.
  • Legen Sie die Geschenke unterm Christbaum.
  • Bereiten Sie das Weihnachtsessen zu.

 

Nach diesen tollen Vorbereitungen steht einem feierlichen und entspannten Heiligen Abend nichts mehr im Wege. Genieße Sie auch die darauffolgenden Weihnachtstage.

Besuchen Sie auch die Weihnachtsmärkte in den teilnehmenden Lagerhäusern und lassen Sie sich bei der Auswahl Ihrer Weihnachtsdeko vor Ort inspirieren.

Das könnte Sie auch interessieren