Landwirtschaft

Pflanzenschutzmittel für Getreide

expertentipp

Die RWA-Pflanzenschutz-Experten stellen Ihnen Getreide-Pflanzenschutzmittel für die Saison 2020 vor.

Für Getreide gibt es interessante Neuigkeiten am Pflanzenschutzmarkt.

Für Getreide gibt es interessante Neuigkeiten am Pflanzenschutzmarkt.

Wir geben Ihnen einen Überblick über die Pflanzenschutzmittel für Getreide der aktuellen Saison.

 

Unkrautbekämpfung im Getreide

  • Flame Duo ist in Winter- und Sommergetreide breit zugelassen. Der Einsatz für wirklich jede Getreideart gegen einjährige zweikeimblättrige Unkräuter ist somit möglich. Die Wirkstoffe Florasulam und Tribenuron leisten hier sehr gute Arbeit. Praktiker, die das bekannte Saracen Max kennen, werden damit eine preisgünstige Alternative vorfinden. Die Aufwandmenge von 60 g/ha wird im Stadium BBCH 13 bis BBCH 32 ausgebracht. Flame Duo ist mit AIM 40 WG und/oder Lentipur 500 mischbar.
  • Dirigent Power Pack (Wirkstoffe: Metsulfuron, Tribenuron, Carfentrazone) ist eine Kombipackung aus Dirigent SX und Aim 40 WG und reicht für 5,7 ha. Die Aufwandmenge beträgt 35 g Dirigent SX + 26 g AIM 40 WG/ha. In Wintergetreide besitzt Dirigent Power Pack eine sehr breite Wirkung gegen alle wichtigen Unkräuter und die Distel, wenn diese aufgelaufen ist. Der Einsatz der Tankmischung in Wintergetreide ist von BBCH 13 – 32 möglich. Zur Bekämpfung von Disteln kann Dirigent SX (ohne AIM 40 WG) in Winterungen bis Stadium BBCH 39 angewendet werden. In Summe darf Dirigent SX aber nur 1 x pro Saison ausgebracht werden. Die Kombination wirkt im Sommergetreide ebenfalls sehr breit und wird von Stadium BBCH 13 – 30 eingesetzt.

Getreidefungizide

  • Gigant besteht aus den Wirkstoffen Isopyrazam (Wirkstoffgruppe Carboxamide) und Prothioconazol. Die Aufwandmenge von 1 l/ha ist in Weizen, Gerste, Roggen und Triticale zugelassen. Das Produkt ist breit wirksam gegen viele Krankheiten im Getreide.
  • Sirena, Wirkstoff Metconazol, ist ein bekanntes Fungizid aus dem Winterraps, das auch eine Zulassung in Gerste, Weizen, Roggen und Triticale mit einer Aufwandmenge von bis zu 1,5 l/ha hat und in Getreide sicher Bedeutung erlangen wird. Besonders interessant erscheint der frühe Einsatz in Gerste mit 0,5 – 1 l/ha gegen Netzflecken, Rhynchosporium-Blattflecken, Zwergrost und Echten Mehltau („Tilt-Ersatz“).
  • Unix, mit dem Wirkstoff Cyprodinil, ist in Wintergerste, Winterhartweizen, Winterweichweizen gegen Halmbruchkrankheit, Echten Mehltau und Blattflecken mit einer Aufwandmenge von 1 kg/ha zugelassen. Die Praxisempfehlung liegt bei 0,6 kg/ha. Auch Unix wird für den Einsatz im Stadium BBCH 31/32 empfohlen und sollte als Nachfolger von Tilt 250 EC gesehen werden.
  • Mit Tern (Wirkstoff: Fenpropidin) ist wiederum ein reiner Spezialist gegen Echten Mehltau in Gerste, Hafer, Roggen, Triticale und Weizen erhältlich. Die Anwendung erfolgt mit 0,75 l/ha.

 

Achtung: Der Wirkstoff Chlorthalonil darf noch bis 20. 5. 2020 eingesetzt werden. Chlorthalonil ist der beste Wirkstoff gegen Ramularia in Gerste. Alle namhaften Firmen arbeiten an geeigneten Nachfolgern.

Pflanzenschutzmittel

Handelsname Reg.Nr.
Flame Duo 4094
Dirigent Sx 3233
Aim 40 Wg 2880
Gigant 4082-901
Sirena 3705
Unix 3869
Tern 3961
Fabulis Od 4034
Saracen Max 3691
Lentipur 500 3668

 

Neuer Wachstumsregler

Fabulis OD ist ein neuer Wachstumsregler in Getreide mit dem Wirkstoff Prohexadion-Calcium. Es ist eine fertige Formulierung, in die Ammonsulfat bereits eingearbeitet ist. Die Aufwandmenge beträgt, je nach Indikation, 0,5 – 1,5 l/ha. Eine Zulassung gibt es in Winterweizen, Winterdurum, Wintergerste, Roggen, Triticale und Sommergerste. Details zu den verschiedenen Aufwandmengen in den verschiedenen Stadien bzw. zur Anwendung im Splittingverfahren sind im amtlichen Pflanzenschutzmittelregister abzurufen oder in den Spritzplänen nachzulesen.

Fragen Sie Ihren Fachberater

JOHANN MEYER
Betriebsleiter
Standort Schwadorf
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
ANTON KÖGL
Verkaufsberatung
Standort Schwadorf
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 02230/2235 2829
BERND JOST
Betriebsleitung Agrar
Standort Bruck/Leitha
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 02162/210 35
HERMINE KOPPITSCH
Verkaufsberatung
Standort Bruck/Leitha
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH

Finden Sie das passende Pflanzenschutzmittel auf unserem Online-Beratungsportal www.spritzplan.at. Ihr Pflanzenschutzberater in Ihrem Lagerhaus steht Ihnen auch gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Das könnte Sie auch interessieren