Landwirtschaft

Revytrex® – Das neue Getreidefungizid von BASF

expertentipp

Unser aktueller Expertentipp (Stand Februar 2021) ist Revytrex® von BASF. Revytrex® (Zulassungs-Nr.: 4217) ist ein neues, hochwirksames Getreidefungizid mit hervorragender Kurativ- und Dauerwirkung. Erfahren Sie mehr!

Die Vorteile im Überblick

  • Hervorragende Kurativ- und Dauerwirkung gegen alle relevanten pilzlichen Krankheiten im Getreide
  • Schnelle Regenfestigkeit und Witterungsunabhängigkeit
  • Volle Wirkung auch bei hoher Sonneneinstrahlung
  • Verbesserte Vitalität und Minderung von witterungsbedingtem Ertragsausfall

 

Über Revytrex®

Mit Revytrex®, dem ersten Kombinationsprodukt mit dem neuen Wirkstoff Revysol® aus der Wirkstoffklasse der Azole und Xemium®, aus der Klasse der SDHI-Fungizide, werden alle wichtigen pilzlichen Schaderreger in Getreide sicher kontrolliert.

 

Durch die schnelle Aufnahme von Revysol® ins Blattinnere kann eine  sofortige Wirkung gewährleistet werden. Zudem wird der Wirkstoff sicher vor Witterungseinflüssen wie Regen und Sonneneinstrahlung geschützt. Im Blatt wird Revysol® aus einem Wirkstoff-Reservoir langsam in den Saftstrom der Pflanzen nach oben abgeben und schützt somit über einen langen Zeitraum auch die Bereiche, die bei der Anwendung nicht erfasst wurden. Xemium® gewährleistet durch einen weiteren Wirkmechanismus breiteste Wirkung mit höchster Effektivität und bietet aufgrund des Wirkstoffdepots auf dem Blatt eine sehr gute Dauerleistung. Die spezifischen Eigenschaften von Xemium® ermöglichen enorme Mobilität in der Pflanze und gleichzeitig hohe Regenfestigkeit an der Pflanzenoberfläche, da der Wirkstoff zugleich fett- und wasserlöslich ist.

Aufwandmengen-Empfehlung

Revytrex® erbringt seine volle Leistung im Winterweizen im Feuchtgebiet bei einer Aufwandmenge von 1,5 l/ha. In Wintergerste performt das Produkt am besten ebenfalls mit einer Aufwandmenge von 1,5 l/ha. Zudem empfiehlt BASF in Wintergerste die Zugabe  eines Kontaktfungizids.

Produktprofil

Zulassungs-Nr.: 4217
Wirkstoffe: 66,7 g/l Revysol® + 66,7 g/l Xemium®
Kulturen: Weizen (inkl. Durum und Dinkel), Gerste,  Roggen, Triticale
Indikationen: Septoria-Blattdürre, Gelbrost, Braunrost, DTR-Blattdürre, Netzflecken, Rhynchosporium, Ramularia, Zwergrost
Formulierung: EC (Emulsionskonzentrat)
Wirkungsweise: Systemisch, translaminar, protektiv, kurativ
Gewässerabstand: 1 m
Aufwandmenge/
Anwendungstermin:
1,5 l/ha ab ES 37 bis 61
Braunrost bis ES 69 (bei Wintergerste und Winterweizen)
Wasseraufwandmenge: 100 – 300 l/ha

 

Wirkungssprektrum

Weizen           Gerste        
Rostarten x x x x   Netzflecken x x x x
Septoria x x x x   Echter Mehltau* x x x  
Septoria nodorum* x x x x   Halmbruch* x x    
Mikrodochium nivale* x x x     Blattflecken (Rhynchosporium) x x x x
Echter Mehltau* x x x x   Zergrost* x x x x
DTR* x x x x   Ramularia x x x  
Halmbruch x x                

*nicht zugelassene Zusatzwirkung

 

Diese und viele weitere Produkte von BASF sind in Ihrem Lagerhaus erhältlich.

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden

Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Das könnte Sie auch interessieren: