Landwirtschaft

So erreichen Sie hohe Qualitäten bei Ballensilage

expertentipp

Durch den Einsatz von Mantelfolie und stärkenoptimierten Strechtfolien können bei Ballensilagen hohe Qualitäten bei zugleich höchster Effizient erreicht werden.

Mantelfolie sind wesentlich kompakter und formstabiler, lassen sich leichter handhaben,  transportieren und stapeln.

Mantelfolie sind wesentlich kompakter und formstabiler, lassen sich leichter handhaben, transportieren und stapeln.

In vielen Bereichen der Rinderhaltung, ob Milch- oder Fleischproduktion, bildet die Silage das Basisfuttermittel. Im Vergleich zu anderen Alternativen ist Silage ein kosteneffizientes Futter. Für diese Effizienz ist jedoch der Nährwert der Silage von großer Bedeutung in der Wertschöpfungskette, um einen Betrieb wirtschaftlich führen zu können. Höchste Qualitäten bei zugleich höchster Effizient können bei Ballensilage durch den Einsatz von Mantelfolie und stärkenoptimierten Strechfolien erreicht werden.

Hohe Qualität mit der Mantelfolie Teno-Bale-Compressor

Hochqualitative Mantelfolien, wie der „TenoBaleCompressor“, zeichnen sich durch eine hohe Kompressionswirkung bzw. Rückstellkraft aus. Durch die hohe Verdichtung verbleibt im Vergleich zu Rundballennetzen oder Mantelfolien mit geringer Qualität deutlich weniger Sauerstoff im Ballen. Der Vorgang der Silierung kann schneller einsetzen und die hohe Qualität wird von der Wiese weg bestmöglichst erhalten.

 

Eine Mantelfolie mit guter Rückstellkraft hält demgegenüber den Ballen deutlich besser in der gepressten Form. Dies reduziert zudem den Druck auf die nach dem Pressen aufgetragenen Stretchfolienlagen. Dank dieser Entlastung hält die Stretchfolie auch höheren Strapazen besser stand, wie z. B. dem Zugriff mit einer Ballenzange.

 

Vorteile der Mantelfolie gegenüber Netzen:

  • Wesentlich kompakter und formstabiler
  • Sie lassen sich leichter handhaben,  transportieren und stapeln.

 

Bei Beschädigungen am Ballen bilden die Lagen der Mantelfolie, im Vergleich zu einem Netz, eine weitere Barriere gegen Sauerstoffeintritt. Somit kann Schlimmeres verhindert werden. Durch festeres Anliegen der Folie, im Vergleich zum Netz, bleibt der Bereich, in dem es durch Sauerstoff zu einer Schimmelbildung kommt, kleiner und isoliert. Auf das Abkleben von Löchern an beschädigten Ballen mittels Folien-Reperaturklebeband sollte man aber auch bei Mantelfolienbindung nicht verzichten.

Produkte aus unserem Sortiment

Der Wechsel von Netz zur Mantelfolie macht sich bezahlt

Mit dem Einsatz von Mantelfolie kann, unter Berücksichtigung aller Faktoren, kosteneffizienter gearbeitet werden.

 

Studienergebnisse der schwedischen Agraruniversität (SLU) zeigen, dass der Mantelfolieneinsatz im Vergleich zur Netzbindung eine um 75 % bessere Luftdichtheit und einen um 11 % höheren CO2-Gehalt mit sich brachte. Die Ballen waren wesentlich kompakter und es war bis zu 95 % weniger sichtbarer Schimmel erkennbar.

 

Der Wechsel von Netz zu Mantelfolie führt zunächst in der Produktion zu etwas höheren Kosten pro Ballen. Höhere Kosten relativieren sich aber bei monetärer Bewertung der höheren Silagequalität schnell. Im kombinierten Einsatz von stärkenoptimierter Stretchfolie mit Pre Tech-System (Tenoplus R oder Tenoplus RS) kann die Effizienz noch weiter gesteigert werden.

Ihr Kundennutzen vom PRE TECH System:

  • Nicht einfach dünner oder billiger produziert (Castfolie, Monoblas oder dünne Coex-Folie)
  • Im Werk vorgedehnte und verdichtete mehrlagige Blasfolie
  • Premium Polyethlen-Material mit optimierten Wickel- und Silage-Eigenschaften
  • Glatte Ballenwicklung mit bestem Lagenverbund
  • Mehr Ballen pro Rolle und beste, wirtschaftliche Ballensilage

 

Tenoplus RS 21µm und 1.900 Laufmeter pro Rolle = 27 % mehr Ballen pro Rolle als mit üblichen 25µm und 1.500 Laufmeter pro Rolle

 

Tenoplus RS 19µm und 2.100 Laufmeter pro Rolle = 33 % mehr Ballen pro Rolle als mit üblichen 25µm und 1.500 Laufmeter pro Rolle

Durch die hohe Verdichtung verbleibt im Vergleich zu Rundballennetzen oder Mantelfolien mit geringer Qualität deutlich weniger Sauerstoff im Ballen.

Durch die hohe Verdichtung verbleibt im Vergleich zu Rundballennetzen oder Mantelfolien mit geringer Qualität deutlich weniger Sauerstoff im Ballen.

Höheren Gewinn mit Tenospin- und/oder Tenoplus-Produkten

Die SLU hat eine Studie durchgeführt, in der die Tenospin (25μ) und Tenoplus (21μ & 19μ) hinsichtlich der Silierqualität und der Futterverluste bei Rundballen bewertet wurden. In der Studie wurde bestätigt, dass mit Tenospin und Tenoplus gewickelte Ballen eine hohe Luftdichtigkeit, eine gute Silagequalität und geringe Trockensubstanz (TS)-Verluste aufweisen. Die TS-Verluste gingen auf 1 % zurück, was im Vergleich zu früheren unabhängigen Marktstudien sehr niedrig ist. Verglichen mit dem Marktstandard, der zwischen 3 % und 5 % liegt, erzielen Sie mit Tenospin- und/oder Tenoplus-Produkten einen höheren Gewinn.

Mit hochwertiger Mantel- und Stretchfolie Geld sparen

Der Einsatz von hochwertigen Folien mag auf den ersten Blick zwar teuer erscheinen. Werden aber die Nährwerte berücksichtigt, die schlussendlich am Futtertisch ankommen, so zeigt sich schnell, dass sich die Verwendung hochqualitativer Betriebsmittel lohnt. So bilden Mantelfolie in Kombination mit einer stärkenoptimierten Stretchfolie die besten Voraussetzungen hochwertigstes Grünfutter oder Mais in hoher Qualität zu erhalten. Am Ende des Tages spart man gleichzeitig Geld.

 

Das könnte Sie auch interessieren