Video-Tipp: Spurennährstoff-Düngung im Weingarten

video

Ing. Johannes Rötzer, RWA-Experte für BIO-Betriebsmittel sowie Blatt- und Spurennährstoffdünger, gibt einen Überblick zum Thema Spurennährstoffdüngung im Weingarten.

Mangel an Eisen und Zink

Eisenmangel sieht man an den gelben Blättern und dunkelgrünen Blattadern. Zinkmangel zeigt die selben Symptome, zusätzlich sind aber verkürzte Internodien festzustellen. In trockenen Jahren ist von einem höheren Eisen- bzw. Zinkmangel auszugehen.

 

Produkte bei Eisenmangel und Zinkmangel

Falls in der letzten Saison Eisenmangel oder Zinkmangel festgestellt wurde, ist es ratsam, früh mit den Maßnahmen zu beginnen.

 

Passende Produkte sind:

 

  • Agro Hi Eisenchelat
  • Agro Hi Wein und Obst
  • Agro Hi Zinkchelat
  • Blattgrün Nfe
  • Fe-Chelat

 

Praxisempfehlung: Halbe Menge und doppelte Anzahl der Applikationen.

 

Mehr über Spurennährstoffdüngung im Weingarten
in unserem Video-Tipp:

Möchten Sie mehr erfahren?

Wenn Sie Details zum Einsatz oben genannter Produkte und zur Wirkung von Spurennährstoffen im Weingarten erfahren möchten, wenden Sie sich an Ihren Agrar-Fachberater im Lagerhaus.

Fragen Sie Ihren Fachberater

JOHANN MEYER
Betriebsleiter
Standort Schwadorf
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
ANTON KÖGL
Verkaufsberatung
Standort Schwadorf
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 02230/2235 2829
BERND JOST
Betriebsleitung Agrar
Standort Bruck/Leitha
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 02162/210 35

Das könnte Sie auch interessieren: