Wohnqualität mit neuen Fenstern und Türen verbessern

Wählen Sie Türen, Fenster, Tore und Sonnenschutzlösungen nach Ihren Wünschen aus – Ihr Lagerhaus kümmert sich dann um die fachgerechte Montage. Sie brauchen sich um nichts kümmern. Wie beraten, planen, liefern und montieren.

Fenster- und Türberatung im Lagerhaus. Die kennen sich aus im Lagerhaus

Fenster- und Türberatung im Lagerhaus. Die kennen sich aus im Lagerhaus © AFS

Gut, wenn Sie auf verlässliche Unterstützung und kompetente Beratung zählen können. Als Ihr regionaler Partner begleiten wir Sie gerne durch alle großen und kleinen Baustellen. Im Lagerhaus gibt’s den Rundum-Service beim Bauen und Sanieren: Von Planung und Beratung bis hin zu Lieferung und Montage. Machen Sie sich gleich einen Termin bei Ihrem Lagerhaus-Fachberater aus.

Fragen und Antworten rund ums Hausbauen

Wir haben für Sie einige Fragen und Antworten rund ums Hausbauen zusammengestellt. Darunter gibt es wichtige Antworten betreffend Fenster und Türen, denn dabei ist einiges zu beachten. Sie sind ein wichtiger Faktor für das Wohngefühl in Ihrem Haus – und das nicht nur wegen des optischen Eindrucks.

 

  • Wie hoch oder wie niedrig muss der Wärmedurchgangskoeffizient eines Fensters sein, damit ich eine Förderung beantragen kann?

Antwort: Zeitgemäße Fenster sollten einen Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) von mindestens 1,40 (OIB-Richtlinie 6) aufweisen. Um in den Genuss von Förderungen zu gelangen, muss der U-Wert sogar noch geringer sein und höchstens bei 1,0 liegen.

 

  • Warum ist der Wärmedurchgangskoeffizient eines Fensters so wichtig?

Antwort: Der Wärmedurchgangskoeffizient (auch genannt U-Wert), bestimmt den Verlust der Wärme, die durch Bauelemente eines Gebäudes nach außen dringt. Ein Fenster besteht aus mehreren Teilen und es existiert für jedes Bauteil (Rahmen und Verglasung) ein eigener U-Wert. Erst nach der Berechnung aller Werte kann der U-Wert für das gesamte Bauteil bestimmt werden. Je geringer der Wert, desto effizienter ist das Bauteil gegen Wärmeverlust geschützt, womit Sie auf Dauer erhebliche Kosten einsparen können.

 

  • Wie viele Schutz- bzw. Widerstandsklassen gibt es bei Fenstern und worauf muss ich achten?

Antwort: Die europäische Prüfnorm DIN EN 1627 legt fest, welchen Tätertypen und Werkzeugen die jeweiligen Bauteile bei einem Einbruchsversuch standhalten müssen. Je nachdem, wie schnell ein Täter die Elemente überwinden kann, werden sie dementsprechend in verschiedene Widerstandsklassen RC (Resistance Class) eingeteilt. Achten Sie auf den RC Wert. Insgesamt gibt es 7 Widerstandsklassen: RC 1 N, RC 2 N, RC 2, RC 3, RC 4, RC 5 und R C6

 

  • Welche Anforderungen muss eine RC2-Tür erfüllen?

Anwort:  Muss eine dynamischen und statischen Belastungsprüfung bestehen. Hat verklebte bzw. gepresste Tür- und Flügelrahmenkonstruktion. Besitzt gehärtete Bolzen und massive Türriegel. Muss eines simulierten Einbruchs mit einem Werkzeug bestehen. DerTürstocks muss in der Mauerverankert sein. Die Türbänder müssen verstellbar und verdeckt liegende sein. Es gibt einen Sicherheitszylinder und -drücker mit Kernziehschutz bzw. Aufbohrschutz und Schutzbeschlägen. WK2-konforme Gläser und Füllungen sind gesichert verbunden. Kein Aushebeln der Türe durch Begrenzungen bzw. Manipulation durch Einschubteile möglich. Die Sicherheitsverglasung hat eine Gesamtstärke von 26 mm.

 

  • Wie wird die Widerstandsklassen bei Eingangsstüren eingeteilt?

Antwort: Eingangs- bzw. Wohnungstüren werden in Widerstandsklassen RC (Resistance Classes) von 1 - 4 eingeteilt. Je höher die Widerstandsklasse, desto höher sind die Anforderungen einer Tür an ihre Einbruchhemmung:

RC1 - Grundsicherheit: Bereits mit einem Aufbruchversuch (körperlicher Gewalt) kann die Tür geöffnet werden. Schneller Einbruch mit Hebelwerkzeugen.

RC 2 - Standardsicherheit: Die Widerstandszeit bei Aufbruch mit einfachen Werkzeugen (Schraubenzieher, Keil, Zange) sollte mindestens 3 min. dauern.

RC 3 - erhöhte Sicherheit: Die Türe sollte bei einem versuchten Einbruch mindestens 5 min standhalten können. Die Täter kommen meistens mit Schraubendreher oder Bohrer.

RC 4 - hohe Sicherheit: MIndestens 10 min sollte sich die Tür nicht öffnen lassen. Einbrecher verwenden zusätzlich Sägewerkzeug, Stemmeisen, Schlagwerkzeug usw.

 

Neue Fenster und Haustüren

  • Fenster:
    Neue Fenster zahlen sich aus. Die Investition hat man durch die geringeren Heizkosten bald zurück. Moderne Fenster verbessern nicht nur die Wärmedämmung, sondern haben einen hohen Einbruchsschutz, Schalldämmwert und verfügen oft über ein ausgeklügeltes Lüftungssystem. Im Artikel "Den Durchblick haben beim Fensterkauf" erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf achten sollten.
  • Haustüren:
    Haustüren gibt es in Holz, Aluminium und Kunststoff – in schlichter, eleganter oder ausgefallener Ausführung: Passend zu den Fenstern und zum Haus. Eine Haustür soll den RC2-Standard (nach DIN EN 1627) erfüllen. Die Widerstandklasse RC2 wird außerdem von der Polizei empfohlen, da ein Aufbruchversuch mit Werkzeugen über 3 Minuten dauert. Mehr Info über Haustüren gibt es im Artikel "Sicherheit mit einer Haustür nach RC2-Standard" zu lesen.

Die kennen sich aus im Lagerhaus

Sie stecken gerade mitten in der Planung Ihres Sanierungsprojektes und sind auf der Suche nach den perfekten Fensterlösungen und sicheren Haustür? Sie möchten die Fenster und Eingangstür tauschen oder modernisieren? Dann zögern Sie nicht und besuchen Sie das nächste Lagerhaus. Warum? Hier steht's:

 

  • Im Lagerhaus erhalten Sie fundierte Fachinformationen rund um sämtliche Bauelemente und Ihr Zubehör.
  • Viele Lagerhäuser bieten Ihnen große Fenster- und Türenausstellungen, die es ermöglichen, die Wunschmodelle direkt vor Ort anzusehen.
  • Im Lagerhaus werden Sie persönlich und individuell beraten – und zwar von absoluten Profis.
  • Das Lagerhaus bietet eine Menge zusätzlicher Serviceleistungen.
  • Im Lagerhaus finden Sie Marken-Qualität.

 

Nicht alle Gewerke und Dienstleistungen sind an allen Standorten verfügbar. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Ihren Bau-Fachberater im Lagerhaus

Das könnte Sie auch interessieren