Lagerhaus Hollabrunn-Horn und BBK Horn präsentierten in Weitersfeld aktuelle Agrartrends

Nachricht vom 16.01.2023

Rund 150 Landwirte kamen zur Fachveranstaltung nach Weitersfeld und informierten sich über aktuelle Themen rund um die Landwirtschaft.

Bild: Martin Schuh (Düngemittelhersteller Kali und Salz)

Bild: Martin Schuh (Düngemittelhersteller Kali und Salz) © RLH Hollabrunn-Horn

Das Lagerhaus Hollabrunn-Horn lud gemeinsam mit der Bezirksbauernkammer Horn am 13. Jänner Mitglieder, Funktionäre, Landwirte und Jungbauern zum Agrarfachtag ins Gasthaus "zum weißen Rössel" nach Weitersfeld.

Nach der Begrüßung durch Lagerhaus Obmann ÖkR Ing. Johann Rohringer und den Obmann der Bezirksbauernkammer Horn, Herbert Hofer, konnten sich die Besucher über aktuelle Fachthemen, die Landwirte in der täglichen Praxis beschäftigen, bestens informieren.


 

Bild v.l.n.r.: Martin Müllner (Obmann Stellvertreter Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Ing. Christian Pleßl (LKR NÖ Bauernbund), DI Rudolf Grubauer (Geschäftsführer Lagerhaus Hollabrunn-Horn), ÖkR Ing. Johann Rohringer (Obmann Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Herbert Hofer (Obmann BBK Horn)  und Ing. Josef Sieber (Geschäftsführer Lagerhaus Hollabrunn-Horn).

Bild v.l.n.r.: Martin Müllner (Obmann Stellvertreter Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Ing. Christian Pleßl (LKR NÖ Bauernbund), DI Rudolf Grubauer (Geschäftsführer Lagerhaus Hollabrunn-Horn), ÖkR Ing. Johann Rohringer (Obmann Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Herbert Hofer (Obmann BBK Horn) und Ing. Josef Sieber (Geschäftsführer Lagerhaus Hollabrunn-Horn). © RLH Hollabrunn-Horn

Verschiedene Unternehmen wurden dazu eingeladen und hielten interessante Vorträge  über ertragsstabile Sorten und gaben dabei wichtige Hinweise betreffend Grundlagen eines erfolgreichen Ackerbaues im Trockengebiet,  im speziellen über Bodenbearbeitung, Düngung und Möglichkeiten der Drahtwurmreduzierung.

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen erhielten die Landwirte darüber hinaus Empfehlungen für die kommende Saison zu Sorten, Anbau und Pflanzenschutzmaßnahmen.

 

Vergangenes Jahr brachte der längst angekommene Klimawandel große Herausforderungen für die Landwirtschaft mit sich. Hagel, Sturm und Überschwemmung, vor allem aber die Hitze mit ausbleibendem Niederschlag machten der heimischen Landwirtschaft im abgelaufenen Jahr zu schaffen. Die österreichische Hagelversicherung präsentierte zu diesem Thema eine umfassende Produktpalette zum Schutz gegen Hagel, Frost, Sturm, Dürre, Überschwemmungen und weitere Risiken.

 

Im Anschluss an die Fachveranstaltung nutzten die Besucher die Möglichkeit, um sich von den Experten persönlich beraten zu lassen.

 

© RLH Hollabrunn-Horn


© RLH Hollabrunn-Horn