Neuer E-Bus für gute Zwecke

Nachricht vom 01.06.2021

Die Stadtgemeinde Eggenburg möchte mit dem neuen E-Mobil ab Herbst 2021 Kindergarten- und Schulkinder emissionsfrei und sicher transportieren – aber auch Carsharing-Projekte anbieten.

Bild v.l.n.r.: Georg Gilli (Bürgermeister der Stadtgemeinde Eggenburg), DI Rudolf Grubauer (Geschäftsführer - RLH Hollabrunn-Horn) und Martin Neugebauer (Stadtrat, Sicherheitsbeauftragter der Stadtgemeinde Eggenburg)

Bild v.l.n.r.: Georg Gilli (Bürgermeister der Stadtgemeinde Eggenburg), DI Rudolf Grubauer (Geschäftsführer - RLH Hollabrunn-Horn) und Martin Neugebauer (Stadtrat, Sicherheitsbeauftragter der Stadtgemeinde Eggenburg) © Reinhard Podolsky

Mit einem neuen siebensitzigen e-Mobilitätsbus (Modell NV200 der Marke Nissan), der im Raiffeisen Lagerhaus Autohaus Horn erworben wurde,  möchte die Stadtgemeinde Eggenburg klare Maßnahmen für den Umwelt- und Klimaschutz setzen und lädt dabei die Bevölkerung ein, beim künftigen Mobilitätsverein dabei zu sein und mitzuwirken.

Die Anschaffungskosten des Fahrzeuges sind zu 50%  durch großzügige Sponsorenleistungen gedeckt, der Rest wurde durch die Stadtgemeinde finanziert. Die laufenden Kosten trägt der Verein über Mitgliedsbeiträge und Beförderungsaufträge. 

 

„Vorerst möchten wir mit dem neuen Mobilitätsbus in Eggenburg den Kinder- und Schülertransport auf neue Beine stellen. Künftig werden wir aber noch weitere umweltfreundliche Maßnahmen kreieren. Wir forcieren einen Mobilitätsverein, dessen Mitglieder über ein Car-Sharing-System diesen Bus auch für private Zwecke nutzen können“, informierte Bürgermeister Georg Gilli. 

 

Viele Vertreter kamen zur Präsentation des neuen Mobilitäts-Busses nach Eggenburg und wünschten für dieses Projekt viel Erfolg und eine gute und sichere Fahrt.