Lagerhaus in meiner Region

Umsatzplus auch in schwierigen Zeiten

Nachricht vom 15.09.2020

Die heurige Generalversammlung des Raiffeisen Lagerhaus Hollabrunn-Horn war in mehrerlei Hinsicht eine besondere.

Natürlich zunächst auf Grund der Corona-Maßnahmen bzw. der Auswirkungen der Pandemie auf den Geschäftsbetrieb und die Landwirtschaft im Allgemeinen, darüber hinaus war aber auch die Absage an die Fusion mit dem Lagerhaus Absdorf-Ziersdorf (nur 56 anstatt der notwendigen 66,6 Prozent stimmten dafür) natürlich noch Gesprächsthema unter den anwesenden Mitgliedern und Gästen, welche vom Obmann des Lagerhauses Hollabrunn Horn, Johann Rohringer, begrüßt wurden.

Weiters war die Versammlung eine Abschiedsveranstaltung für den verdienten Langzeit-Direktor, Herrn Ing. Edwin Vorhemus,  der im Jänner 2021 in den Ruhestand tritt, bei dem sich Obmann Rohringer für die hervorragende Zusammenarbeit herzlich bedankte.

Darüber hinaus erhielten die Teilnehmer, darunter auch der Eggenburger Bürgermeister Georg Gilly und zahlreiche weitere Ehrengäste, Informationen über die erfreuliche Entwicklung der Zahlen im Lagerhaus Hollabrunn-Horn. An den insgesamt 34 Standorten sind derzeit 573 Mitarbeiter, darunter 34 Lehrlinge, beschäftigt, die Anzahl der Genossenschaftsmitglieder liegt bei 5.235 Personen.

Die Aktiva liegen derzeit bei 133 Millionen € (plus 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) und auch der Umsatz konnte auf 203,9 Millionen gesteigert werden. Ein Ergebnis vor Steuern wurde in der Höhe von 2,3 Mio. Euro ausgewiesen. Der Jahresgewinn von 336.677,65 € wurde auf Antrag des Aufsichtsratsvorsitzenden Andreas Boigenfürst dem Reservefonds übertragen.

 

 

Bild v.l.n.r.: Lorenz Mayr (LK), Helmut Raunig (RWA), Alexander Pilarski (RWA), Stefan Mayerhofer (Vorstandsdirektor RWA), Edwin Vorhemus (Direktor Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Johann Rohringer (Obmann Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Gerhard Ratsch (Obmann Stellvertreter Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Martin Müller (Obmann Stellvertreter Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Andreas Boigenfürst (AR-Vorsitzender) und Franz Wagner (Revisor)

Bild v.l.n.r.: Lorenz Mayr (LK), Helmut Raunig (RWA), Alexander Pilarski (RWA), Stefan Mayerhofer (Vorstandsdirektor RWA), Edwin Vorhemus (Direktor Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Johann Rohringer (Obmann Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Gerhard Ratsch (Obmann Stellvertreter Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Martin Müller (Obmann Stellvertreter Lagerhaus Hollabrunn-Horn), Andreas Boigenfürst (AR-Vorsitzender) und Franz Wagner (Revisor) © LH Hollabrunn-Horn

Im Jahr 2019 konnte auch eine Vielzahl an bedeutenden Investitionen vorgenommen werden, etwa in die Düngerhalle Langau, oder natürlich auch in den neuen Standort in Stockerau. Für das laufende Jahr 2020 sind weitere Investitionen in die ehemaligen Weitersfelder Betriebe geplant und auch der Umbau des Verwaltungsgebäudes in Hollabrunn und die Errichtung einer Tankstelle in Guntersdorf werden in Angriff genommen.

 

Trotz Corona-Zeiten ist zu erwarten, dass die Bilanz 2020, auch auf Grund einer zu erwartenden Rekord-Ernte, sehr gut ausfallen wird. Das Lagerhaus war auch während des Lockdowns fast durchgehend geöffnet, in Eggenburg wurde auch die Postpartnerschaft übernommen.

 

 

Pensionierte Mitarbeiter wurden geehrt und erhielten das Ehrenzeichen in Bronze, Silber oder Gold.

Zum Abschluss der Veranstaltung erfolgte noch die Ehrung der in den Ruhestand getretenen Kolleginnen und Kollegen, welche normalerweise im Zuge des Mitarbeiterabends erfolgt, der heuer jedoch leider abgesagt werden musste.