Starkes Unwetter überschattet Lagerhaus-Generalversammlung

Nachricht vom 28.06.2021

Teils apokalyptische Unwetter sorgten dafür, dass die Anzahl der Teilnehmer an der heurigen Generalversammlung des Raiffeisen-Lagerhauses Hollabrunn-Horn in Eggenburg stark dezimiert wurde.

Bild v.l.n.r.: Ing. Josef Sieber (Geschäftsführer LH Hollabrunn-Horn), Johann Rohringer (Obmann LH Hollabrunn-Horn), DI Rudolf Grubauer (Geschäftsführer LH Hollabrunn-Horn), DI Christoph Metzker (Vorstandsdirektor RWA), Gerhard Ratsch (Obmann Stellvertreter LH Hollabrunn-Horn), Andreas Boigenfürst (LKR - Aufsichtsratsvorsitzender), Martin Müllner (Obmann Stellvertreter LH Hollabrunn-Horn), Franz Wagner (Revisor) und  Franz Frank (Aufsichtsratsvorsitzender - Stellvertreter)

Bild v.l.n.r.: Ing. Josef Sieber (Geschäftsführer LH Hollabrunn-Horn), Johann Rohringer (Obmann LH Hollabrunn-Horn), DI Rudolf Grubauer (Geschäftsführer LH Hollabrunn-Horn), DI Christoph Metzker (Vorstandsdirektor RWA), Gerhard Ratsch (Obmann Stellvertreter LH Hollabrunn-Horn), Andreas Boigenfürst (LKR - Aufsichtsratsvorsitzender), Martin Müllner (Obmann Stellvertreter LH Hollabrunn-Horn), Franz Wagner (Revisor) und Franz Frank (Aufsichtsratsvorsitzender - Stellvertreter) © LH Hollabrunn-Horn

Die etwa 150 dem Wetter trotzenden Gäste wurden vor dem Eingang von der mittlerweile etablierten Lagerhaus-Kapelle musikalisch in Empfang genommen. Selbstverständlich musste vor dem Betreten des Gebäudes die Einhaltung der 3-G-Regel nachgewiesen werden.

 

Obmann Johann Rohringer eröffnete die Veranstaltung und begrüßte dabei sämtliche Ehrengäste, Mitglieder und natürlich Vize-BGM Mag. Josef Kirbes von Eggenburg.

Im Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 konnte Obmann Rohringer auf die positive Entwicklung der Geschäftsgebarung verweisen und dass sämtliche Schwierigkeiten, die die Corona-Pandemie mit sich brachte, gut gemeistert werden konnten. Besonders betonte er dabei, dass die Versorgung der Region in sämtlichen Sparten aufrecht gehalten werden konnte – dies nicht zuletzt deshalb, weil sich die Genossenschaft zu 100 % auf die Mitarbeiter verlassen kann, denen er im Zuge dessen nochmals seinen besonderen Dank aussprach.

Besonders wichtig war und ist die Einhaltung sämtlicher Sicherheitsvorkehrungen, wodurch es nur wenige positive Corona-Fälle gab. Darüber hinaus wurden sowohl die hauseigene Test- als auch die Impfstraße toll angenommen. Sowohl für das Sicherheitskonzept, als auch die Organisation und Durchführung der Test/Impfstraße war Hr. Ing. Heinrich Löschnig verantwortlich, bei dem sich Obmann Rohringer nochmals gesondert ganz herzlich bedankte.

 

Der Gesamtumsatz im Jahr 2020 ging im Vergleich zum Vorjahr nur um rund 6 Mio. EUR auf 198,3 Mio. EUR zurück. Der neue Haus & Gartenmarkt in Stockerau fand trotz Corona von Beginn an hervorragenden Anklang. Darüber hinaus wurde im Jahr 2020 eine Vielzahl an Bauprojekten umgesetzt.

 

Zur Übergabe der Geschäftsführung von Ing. Edwin Vorhemus an DI Rudolf Grubauer und Ing. Josef Sieber sagte Rohringer: „Um es in derzeit aktuellen Fußball-Worten zu sagen: Die neuen Geschäftsführer haben den Pass von Edwin perfekt angenommen und spielen hervorragend zusammen.“ Darüber hinaus wurden auch noch das gute Betriebsklima und der respektvolle Umgang der Funktionäre betont.

 

Geschäftsführer DI Rudolf Grubauer berichtete darüber, dass im Jahr 2020 eine absolute Rekordernte eingefahren werden konnte. Anschließend berichtete Geschäftsführer Ing. Josef Sieber darüber, dass das Lagerhaus noch viel mehr als die Agrar- und Techniksparten abdeckt und es sein Ziel ist, den Bausektor voranzutreiben und mit der Mehrheitsbeteiligung Manhart Bau GmbH künftig den Top-Poolbauer in der Region zu entwickeln.

 

Nach dem von Franz Wagner vorgetragenen Revisionsbericht wurden sowohl Obmann, als auch Vorstand und Aufsichtsrat wiedergewählt. Im Anschluss referierte RWA-Vorstandsdirektor DI Christoph Metzker über die Innovationen in der Landwirtschaft und die Auswirkungen des digitalen Wandels. Durch die Pandemie gewannen Online-Veranstaltungen und allgemein die digitale Kommunikation stark an Bedeutung. Darüber hinaus wurde auch ein neuer Wetterwarndienst vorgestellt.

 

Zum Abschluss erfolgte noch die Vergabe von Ehrenzeichen an die im letzten Jahr pensionierten Mitarbeiter durch Mag. Thomas Reiterer von der RWA.

 

 

© LH Hollabrunn-Horn

© LH Hollabrunn-Horn

© LH Hollabrunn-Horn

© LH Hollabrunn-Horn

© LH Hollabrunn-Horn

© LH Hollabrunn-Horn