Lagerhaus in meiner Region

Lagerhaus Zissersdorf wird rundum erneuert

Nachricht vom 11.11.2020

Am Standort Zissersdorf entsteht im kommenden Jahr eine neue Tankstelle, eine Getreideannahme-Gosse und ein neuer Lagerhaus Markt.

Im Vorjahr wurde nach der Fusion der Lagerhäuser Weitersfeld und Hollabrunn-Horn die Werkstätte in Zissersdorf geschlossen. Dieser schon sehr in die Jahre gekommene Standort soll jedoch auf jeden Fall erhalten und auch modernisiert werden. Die Umbauarbeiten haben bereits begonnen, weshalb vorübergehend sowohl die Verwaltung, als auch der Markt in zur Verfügung gestellte Container übersiedelt werden. Bis Ende dieses Jahres werden bestehende Gebäude abgerissen, die Lagerhallen saniert und eine moderne Getreideannahme-Gosse wird errichtet. Ebenso werden eine Brückenwaage mit 20 Meter Länge, sowie ein automatischer Musterstecher angeschafft, der vom Verkaufsraum aus zu bedienen ist, wodurch sich die Wartezeit für Kunden deutlich verringern wird.

 

Eine überdachte 24h-Stunden Tankstelle für Benzin, Diesel und AdBlue, an der sowohl mit Kunden- als auch Bankomatkarte getankt werden kann, als auch ein Freiwaschplatz mit Lanzenwäsche werden den Kunden zur Verfügung stehen. Nach Auskunft von DI Rudolf Grubauer, ab 01.01.2021 Geschäftsführer der Lagerhaus-Genossenschaft Hollabrunn-Horn, soll der Tankstellenbetrieb auch während der Umbauarbeiten so lange wie möglich bestehen und nur während der Asphaltierarbeiten für wenige Tage geschlossen werden.

 

Plan Lagerhaus Zissersdorf

Plan Lagerhaus Zissersdorf © RLH Hollabrunn-Horn

Der moderne und barrierefrei gestaltete Lagerhaus-Markt wird weiterhin ein ausgewähltes Sortiment aus Getränken, Haus- und Gartengeräten, sowie Tierfutter anbieten. „Das Team rund um Standortleiter Manfred Zotter, bestehend aus 5 Mitarbeitern, steht auch nach dem Umbau in gewohnter Art und Weise mit Begeisterung und Fachwissen den Besuchern zur Verfügung“, so DI Rudolf Grubauer.

 

Nachdem sämtliche Umbauarbeiten abgeschlossen und alle Arbeitsabläufe in Zisserdorf auf Schiene sind, wird die Lagerstelle in Drosendorf aufgelassen. „Dieses Projekt ist nach den Veränderungen in Weitersfeld, Langau und Retz die Umsetzung eines weiteren Fusionsversprechen“, verkündet Direktor Ing. Edwin Vorhemus.