Lagerhaus Zwettl zieht positive Bilanz

Nachricht vom 07.07.2022

Am Freitag, den 1. Juli 2022, fand die diesjährige Generalversammlung des Lagerhaus Zwettl in der Lagerhaus Taverne statt. Der Geschäftsbericht für das Jahr 2021 stand im Fokus.

Bild vlnr: Obmann KR Mag. Gerhard Preiß (Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte), Mag. Alexander Pilarski (Vorstand RWA Handel & Vermögensverwaltung), AR-Vorsitzender LAbg. Franz Mold, Mag. Heidi Müller (Raiffeisen Holding NÖ-Wien), Geschäftsführer Dir. Ing. Johann Bayr, Mag. Victoria Pagowski (Geschäftsleiterin Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte), Obmann Erich Fuchs, Ing. Franz Leidler (Raiffeisen Revisionsverband), Dipl.-Ing. Christoph Metzker (RWA Vorstandsdirektor), Rudolf Kostler (Stv. Vors. des Aufsichtsrats)

Bild vlnr: Obmann KR Mag. Gerhard Preiß (Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte), Mag. Alexander Pilarski (Vorstand RWA Handel & Vermögensverwaltung), AR-Vorsitzender LAbg. Franz Mold, Mag. Heidi Müller (Raiffeisen Holding NÖ-Wien), Geschäftsführer Dir. Ing. Johann Bayr, Mag. Victoria Pagowski (Geschäftsleiterin Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte), Obmann Erich Fuchs, Ing. Franz Leidler (Raiffeisen Revisionsverband), Dipl.-Ing. Christoph Metzker (RWA Vorstandsdirektor), Rudolf Kostler (Stv. Vors. des Aufsichtsrats) ©

Obmann Erich Fuchs und Geschäftsführer Dir. Ing. Johann Bayr begrüßten die anwesenden Mitglieder und Ehrengäste zur alljährlichen Generalversammlung und blickten gemeinsam auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück.

Die COVID-19-Pandemie bringt nach wie vor Herausforderungen mit sich, wobei jedoch mehr Routine im Umgang mit pandemiebedingten Änderungen im Tagesgeschäft eingekehrt ist. In den Haus und Gartenmärkten sowie den Spar-Standorten ist weiterhin der Trend zum Einkauf in der Region erkennbar. „Das System der Genossenschaft hat sich auch in der Pandemie bewährt. Wir als Grundversorger sind nahe bei der Bevölkerung. Wir schaffen das Angebot und bauen darauf, dass es auch genutzt wird“, so Geschäftsführer Hans Bayr.

Aufgrund der vielen verschiedenen Standbeine des Lagerhaus Zwettl und der engagierten Arbeit der rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es erstmals gelungen, den Jahresumsatz auf über 200 Mio. Euro zu steigern. Gegenüber dem Vorjahr ergibt sich eine Steigerung von +14,3% bzw. rund 26 Mio. Euro.

Bei den im Geschäftsjahr 2021 getätigten Investitionen in der Höhe von 5,2 Mio. Euro entfallen 1,1 Mio. Euro auf den MeisterCenter-Umbau, wobei davon insgesamt 545 Tsd. Euro in die Erweiterung des Fliesenschauraums geflossen sind. Für die Eisenwelt wurde eine Wasserschneideanlage für rund 200 Tsd. Euro angeschafft.

Auch im ersten Halbjahr 2022  spricht man im Lagerhaus Zwettl von einer sehr positiven Entwicklung. Die massiven Teuerungen aufgrund des Ukrainekrieges, die alle Lagerhaus-Sparten treffen, haben bis dato zu keinem spürbaren Nachfrageeinbruch geführt. Die angespannte Warenverfügbarkeit konnte dank der hervorragenden Arbeit der Kolleginnen und Kollegen gut gemeistert werden.

RWA Vorstandsdirektor Dipl.-Ing. Christoph Metzker spricht vor allem über internationale Trends und die damit verbundenen Herausforderungen, die auf uns zukommen. Im Mittelpunkt stehen dabei neben Themen wie Gesundheit und Nahrungsmittelversorgung der Klimawandel, das weltweite Bevölkerungswachstum und natürlich aktuelle geopolitische Konflikte.

„Wir leben in sehr bewegten Zeiten und es wird noch viel Unerwartetes auf uns zukommen. Ich bleibe aber optimistisch und bin davon überzeugt, dass die Vielfalt und die Stabilität des Unternehmens die besten Voraussetzungen sind, diese herausfordernden Zeiten gemeinsam zu meistern“, so Bayr abschließend.