Rasenmäher richtig einwintern

video

Bevor man den Rasenmäher über den Winter einstellt, braucht das Gartengerät etwas Pflege.

Wer sich vor dem Winter noch um seinen Rasenmäher kümmert, kann ohne Verzögerung in die neue Gartensaison starten.

Wer sich vor dem Winter noch um seinen Rasenmäher kümmert, kann ohne Verzögerung in die neue Gartensaison starten. © poshfoto/[iStock/Getty Images Plus]/Getty Images

Die Gartensaison ist vorbei. Der letzte Rasenschnitt wurde durchgeführt. Bevor man den Rasenmäher einwintert, sollte er noch gewartet und eventuell ein Service durchgeführt werden.

Die wichtigsten Wartungstipps:

  • Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, Arbeitshandschuhe (z.B. von Werkstoff) verwenden!
  • Der Tank eines Benzin-Rasenmähers sollte nach dem letzten Mähen vollständig geleert werden um ein Verharzen des Vergasers zu vermeiden.
  • Bei einem Benzin-Rasenmäher aus Sicherheitsgründen die Zündkerzenkabel abklemmen. Bei einem Akku-Rasenmäher den Akku entfernen und trocken lagern. Bei einem Elektro-Rasenmäher das Kabel vom Stromnetz ziehen.
  • Gründliche Reinigung des Gehäuses und der Schneidmesser. Das Gerät am besten mit einer Bürste oder eine Holz- bzw. Kunststoffspachtel, einem Lappen und Wasser von Erd- und Rasenresten säubern. Danach mit einem Tuch gut nachtrocknen.
  • Achtung: Rasenmäher mit Benzinmotor beim Reinigen nicht auf die falsche Seite legen, da sonst Öl in unerwünschte Bereiche laufen kann. Die Hinweise in der Bedienungsanleitung beachten oder einen Fachberater in Ihrem Lagerhaus fragen!
  • Roststellen mit einem Rostschutzmittel behandeln.
  • Bewegliche Metallteile mit Genol Multiöl imprägnieren.
  • Kühl und frostfrei lagern und mit einer Plane abdecken.

Akku-Rasenmäher einwintern

Entfernen Sie den Akku nach dem letzten Mähen aus dem Rasenmäher. Wenn Ihr Rasenmäher einen LithiumIonen-Akku hat, dann laden Sie den Akku nicht ganz auf, sondern nur zwischen 50 – 80 %. Überprüfen Sie den Ladestand des Akkus nach 2 Monaten. Es kann sein, dass Sie nachladen müssen. Er sollte nicht leer sein. Den Akku können Sie in einem Raum überwintern, der mindestens 15° C hat. Überwintern Sie auch den Akku-Rasenmäher an einem Platz, wo es keine Minusgrade hat.

Benzin-Rasenmäher einwintern

Klemmen Sie vor dem Putzen die Zündkerze ab. Ist sie stark verschmutzt, gehört sie getauscht. Achten Sie beim Reinigen des Benzin-Rasenmähers auf die Lage des Rasenmähers. Kippen Sie den Mäher beim Putzen nicht auf die Seite, da sonst Öl in Luftfilter oder Auspuff gelangen könnte. Besser Sie kippen ihn nach hinten, wenn Sie die Unterseite säubern wollen.

 

Der Tank sollte leer sein, bevor Sie den Rasenmäher ins Winterquartier schiebsen, sonst könnte es nach dem Winter Startschwierigkeiten geben. Leeren Sie den Treibstoff in einen Benzinkanister. Das geht am besten mit einer Benzinabsaugpumpe oder in Ihrer Lagerhaus-Fachwerkstätte.

 

Wichtig ist auch der Ölstand. Der sollte stimmen. Sie können vor der Winterpause einen Ölwechsel durchführen bzw. in der Lagerhaus-Werkstätte durchführen lassen. Verwenden Sie auf jeden Fall nur hoch qualitatives Markenöl.

Rasenmäher-Service beim Profi

Nicht nur der Pkw, sondern auch ein Rasenmäher braucht regelmäßig ein Service bei einer Fachwerkstätte. Das verbessert die Leistung und sorgt für eine längere Lebensdauer.

Tipp: Vereinbaren Sie schon im Herbst oder Winter einen Termin in der nächsten Lagerhaus-Fachwerkstätte und vermeiden Sie so lästige Wartezeiten im Frühjahr!

Folgende Arbeiten beinhaltet das Rasenmäherservice:

  • Messer schärfen und wuchten um in der neuen Saison einen optimalen Schnitt zu ermöglichen
  • Prüfung der Zündkerze bzw. Zündung 
  • Vergaser prüfen
  • Luftfilter checken
  • Probelauf

Rasenmäher und Rasenroboter aus unserem Sortiment

Fragen Sie Ihren Fachberater

Bei Bedarf bieten viele Lagerhaus-Fachwerkstätten einen Abhol- und Zustellservice für den Rasenmäher, Rasenroboter oder Rasentraktor an.