Bauen & Garten

Besseres Raumklima für mehr Behaglichkeit

wissenswertes

Im Winter verbringen wir einen Großteil unserer Zeit in geschlossenen Räumen. Ein ausgeglichenes Raumklima sorgt für mehr Wohlbefinden während der kalten Wintertage. Darauf sollten Sie achten.

Wir verbringen viel Zeit zuhause, da sollte das Raumklima passen.

Wir verbringen viel Zeit zuhause, da sollte das Raumklima passen.

Ob wir uns in einem Raum wohlfühlen, hängt nicht nur vom persönlichen Empfinden, sondern auch vom richtigen Raumklima ab. Seltenes Lüften, zu viel Heizen und schlecht isolierte Fenster beeinflussen das Klima in einem Zimmer negativ. Das wirkt sich auf unsere Stimmung und Gesundheit aus. Mit ein paar Tricks können Sie für eine bessere Wohnqualität sorgen.

Schritt für Schritt zum besseren Raumklima

  • Messen Sie die Raumtemperatur, die Luftfeuchtigkeit und -bewegung.
  • Vergleichen Sie die Messwerte mit den Richtwerten.
  • Passen Sie die Temperatur je nach Räumlichkeit und Tageszeit an.
  • Die Werte der Luftfeuchtigkeit sollten auch im Winter im mittleren Bereich liegen. Zimmerpflanzen können helfen.
  • Zugluft schadet der Gesundheit. Lufstsysteme sorgen für eine gute Luftzirkulation und Sanierungen können Heizkosten senken.

Raumklima messen

Um die Qualität des Raumklimas zu ermitteln, benötigen Sie folgende Werte:
 

  • Raumtemperatur: Wände und Möbel können Kälte abstrahlen, messen Sie daher mit genügend Abstand.
  • Luftfeuchtigkeit: Misst man mit einem Hygrometer. Das passende Messgerät finden Sie auch im Lagerhaus Sortiment.
  • Luftbewegung: Zugluft entsteht durch schlecht isolierte Türen und Fenster. Ein Anemometer misst diese Luftbewegung.
     

Wer Geld sparen möchte, kann einen einfachen Trick zum Ermitteln von Luftbewegungen anwenden. Zünden Sie eine Kerze an und stellen Sie sie entweder in die Mitte des Raumes oder neben Fenster und Türen. Beobachten Sie die Flamme. Ein flackerndes Licht verrät undichte Stellen und wo sie zu finden sind.

Richtige Raumtemperatur

Abhängig von der Aufenthaltsdauer und der Art der Räumlichkeit, empfiehlt der Energieversorger Wien Energie folgende Temperaturen:
 

  • Wohnzimmer: 20° C bis 23° C
  • Schlafzimmer: 17° C bis 20° C
  • Küche: 18° C bis 20° C
  • Bad: 20° C bis 23° C
  • WC: 16° C bis 19° C
  • Flur: 15° C bis 18° C


Im Winter sollten Sie in der Nacht die Heizung auf 15° C zurückdrehen.

Ausreichend Luftfeuchtigkeit im Winter

Wer glaubt, trockene Zimmerluft käme nur vom Heizen, der irrt. Niedrige Temperaturen entziehen der Luft die Feuchtigkeit. Beim Lüften dringt die kalte Außenluft in den Wohnraum ein, wo sie erhitzt und zusätzlich ausgetrocknet wird.  

Was zu beachten ist:
 

  • Die Luftfeuchtigkeit sollte nie unter 30% liegen.
  • Im Sommer liegen die als angenehm empfundenen Werte zwischen 60% und 70% und im Winter bei 50% bis 60%. Achtung: Im Winter herrscht in geschlossenen und schlecht isolierten Räumen erhöhte Schimmelgefahr.
     

Unser Tipp: Pflanzen sorgen durch Verdunstung für mehr Luftfeuchtigkeit. Zimmerpflanzen mit großen Blättern, wie die Zimmerlinde und der Nestfarn, sind besonders gut als natürliche Luftbefeuchter geeignet.

Zugluft reduzieren

Wenn Sie im Winter häufig an Rücken-, Kopf- und Nackenschmerzen leiden, kann das an einer starken Zugluft in Ihrer Wohnung liegen. Ein kratziger Hals und Reizhusten sind ebenfalls Anzeichen für zu viel Durchzug in Ihrem Zuhause. Nicht nur wegen Ihrer Gesundheit, sondern auch wegen der zusätzlichen Heizkosten, sollten Sie bei zu viel Zugluft über eine Sanierung nachdenken.
 

  • Wer schon beim Hausbau ein Lüftungssystem einplant, kann Problemen mit dem Raumklima vorbeugen.
  • Häuser mit schlechter Fassadendämmung können leicht saniert werden. Wer zusätzlich den Dachboden isoliert, kann außerdem Heizkosten sparen.
  • Ein Austausch von Türen und Fenstern wäre bei Zugluft empfehlenswert.

Dämmstoffe, sowie Türen und Fenster für die Sanierung finden Sie in Ihrem Lagerhaus. Lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern über den Einbau eines Lüftungssystems bei der Hausplanung beraten.

Das könnte Sie auch interessieren